Wir stehen hinter Weinkeller Schweiz

Philipp Uehlinger

Founder von Weinkeller Schweiz

Wein stand nicht immer im Mittelpunkt meines Lebens, doch begleitete er mich faktisch seit meiner Kindheit am Familientisch. Seit 1991 beschäftige ich mich mit hochwertigen Weinen und verfolge die Entwicklung im Weinbau, respektive das was daraus resultiert. Mit meiner Passion möchte ich andere Menschen an den Freuden und Emotionen grosser Weine teilhaben lassen. Und so bringe ich all meine Erfahrung, welche ich über die Jahre gesammelt habe, in unser Geschäft mit ein. Damit Sie mit möglichst wenig Aufwand sicher sein können, dass ihnen Ihr Wein möglichst lange Freude bereitet und Sie das Maximum in allen Belangen ausschöpfen können.

Stefan Keiser

Co-Founder Weinkeller Schweiz

Als Unternehmer, Immobilien Fachmann und Spezialist in Haustechnik, gewähre ich die sichere Lagerung Ihrer Weine.

Rainer Schönfeld

Rainer Schönfeld, 1969 in Mülheim a.d. Ruhr geboren und in Düsseldorf aufgewachsen, kam 1994 während seines Promotionsstudiums durch einen Laborkollegen aus Italien zum Thama Wein. Kochen und Wein sind seitdem beständig seine Hobbys geblieben. Zwar ist Wein für ihn ein Genussmittel, mit dem er sich als Hedonist und Genießer befasst, aber als Wissenschaftler und Chemiker folgt er auch mit Interesse der Forschung über die Chemie des Weins – naturwissenschaftliche Erkenntnis und mystische Weinerfahrung schließen sich für ihn nicht aus.

Rainer ist ein äusserst versierter Weinkenner und hat ein enormes Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen. Sein Wissen, insbesondere den Umgang mit grossen und unter anderem auch alten Weinen sucht seinesgleichen. Rainer Schönfeld schreibt in unregelmässigen Abständen für Weinkeller Schweiz und teilt hier sein fundiertes Wissen zu den verschiedenen Themen rund um Wein.

Rainer lebte und arbeitete auf drei verschiedenen Kontinenten und nutzte dies, um sich intensiv mit fremdländischen Küchen und den regionalen Weinen zu beschäftigen. Seine Urlaube verbringt er gerne in Weinbaugebieten in Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Beruflich ist er in einer Technologiebranche tätig und hat dabei keine Berührungspunkte mit Wein.