Champagner richtig lagern

Champagner und guten Schaumwein lagert man lichtgeschützt bei konstanter Temperatur, möglichst nahe bei 12°C.

Wenn Sie denken, dass man Champagner problemlos im Hauskeller lagern kann, haben Sie sich geirrt – und zwar so richtig. Champagner gehört zu den licht- und wärmeempfindlichsten Getränken, die es gibt (nebst Milch, frisch gepressten Säften und Weisswein).

Daher ist auf seine Lagerung besonders achtzugegeben. Das bedeutet, dass Champagner vor Licht geschützt in einem dunklen Raum bei 12° gelagert werden sollte – unter eben den Bedingungen, die in unseren Weinlager-Kellern vorherrschen. Selbstredend sollten für ein längeres Lagern auch möglichst stabile Temperaturverhältnisse und Erschütterungsfreiheit herrschen. Übrigens: Champagner gehört erst eine Stunde bis zwei Stunden vor dem Genuss in den Kühlschrank und darf dort auf keinen Fall über Wochen rumliegen.

Viele Leute meinen, Champagner sei möglichst schnell zu trinken, innert eines Jahres bis zwei Jahren nach dem Kauf. Das ist nur bedingt richtig, denn viele Schaumweine können dank ihrer Säure sehr gut reifen. Champagner von besonders guter Qualität brauchen meist vier bis fünf Jahre bevor sie «zur Ruhe kommen». Grundsätzlich lässt sich wohl sagen, dass guter Champagner mindestens zwei Jahre nach dem Degorgieren (Entfernen der Hefe und Zugabe der Dosage) von einer Reifung profitiert – vorausgesetzt, er wird richtig gelagert.

Doch letztlich ist die eigene Vorliebe entscheidend. Wenn Sie am Champagner die frischen, fruchtigen Noten lieben, sollten Sie ihn nicht mehr als vier Jahre lagern. Durch das Reifen verlieren gute Schaumweine einen Teil dieser frischen Primäraromen und sie entwickeln mit der Zeit Noten von Blüten, Trockenfrüchten, Nüssen sowie Aromen von Makronen, Kokosnuss, Mokka oder sogar Schwarzpulver.

Auf alle Fälle möchten wir Ihnen den Versuch ans Herz legen, Champagner etwas Zeit im Keller für die Reife zu geben. Sie werden es nicht bereuen!

Sollten Sie Fragen zu guten Bezugsquellen für Champagner haben, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.